1
2
3
4
5

Innovativ, präzise und beständig - Zu Gast bei Form + Test am 03.08.2017

Innovativ, präzise und beständig - Zu Gast bei Form + Test am 03.08.2017

Der Schwäbische Türöffner ermöglichte einen Blick in das Unternehmen am Do. 03.08.2017. Riedlingen (mbu) - Die Leser der Schwäbischen Zeitung waren eingeladen, hinter die Kulissen von Form + Test zu blicken. Das Riedlinger Unternehmen entwickelt und produziert Materialprüfmaschinen und Prüfsysteme. Die Leser erfuhren, wie ein deutsches Unternehmen mit Know How, einer modernen Produktion und der Devise „Made in Germany“ am Weltmarkt erfolgreich ist. Fotos: Marion Buck


Bevor es auf den Rundgang durch die Hallen ging, gab Geschäftsführer Bernd Locher den SZ-Lesern einen Überblick über das Unternehmen. Man sei kein klassisches Familienunternehmen, erklärte er. Das Unternehmen wurde 1974 als Nachfolger der Firma Seidner gegründet, gehört heute sechs Gesellschaftern, die alle aus der Region stammen. Zwischen Polizei und Feuerwehr gelegen, wird die Größe des Firmengeländes von vielen unterschätzt. Auf über 16 000 Quadratmetern sind 75 Mitarbeiter beschäftigt.

„Viele starten hier mit der Ausbildung und werden auch hier in die Rente verabschiedet“, sagte Locher über seine Mitarbeiter. Vom Altersgefüge sei man breit aufgestellt. Um in Hochlohnland Deutschland auch weltweit wettbewerbsfähig zu bleiben, investiere das Unternehmen in neue Produktionen, verbessere stetig die Qualität, verkürze die Lieferzeiten. Man bekenne sich klar zum Standort Riedlingen, so Locher. Produziere für Deutschland, Europa und für Industrieländer weltweit. Im Ausland zu fertigen, kommt für das Unternehmen nicht in Frage. Als schwäbisches Unternehmen mache man möglichst alles selbst. Die Marke „Made in Germany“ und dann im Ausland fertigen, stehe im Widerspruch, so Locher. Devise für Form + Test sei qualitativ hochwertig, günstig und schnell zu produzieren.

In drei Gruppen ging es über das Firmengelände und durch die Produktionsstätte. Neben Locher beantworteten auch Matthias Manz und Günther Blersch die Fragen der Leser. Zu sehen gab es die unterschiedlichsten Prüfmaschinen. Damit können Materialien wie Zement, Beton, Glas, Gummi oder Metalle auf ihre Eigenschaften geprüft werden – ob Betonschwellen von Gleisen, Rohre von Pipelines oder Drahtseile von Seilbahnen. Mittels Zug, Druck oder Biegung wird das Material auf Belastung getestet. In der neuen Halle werden außerdem Teile für die Fahrzeugtechnik produziert.

Ob das Unternehmen unter dem Russland-Embargo leide, fragte ein SZ-Leser. Vier bis fünf Jahre sei der Markt tot gewesen, so Locher. Mittlerweile ziehe er wieder an. „Der russische Markt hat Nachholbedarf.“ Ob ein Kunde sein Material in Riedlingen prüfen lassen könne, war eine weitere Frage. Form + Test sei Hersteller, sagte Locher. „Wir verstehen uns als Maschinenbauer, nicht als Dienstleister.“

Mehr Fotos von der Aktion und ab Montag ein Video gibt es unter schwäbische.de, unter der Ortsmarke Riedlingen.

Erschienen in der Schwäbischen Zeitung Riedlingen am Samstag, 5.8.2017

Einladung Schwäbische Zeitung Türöffner 
Einladung Schwäbische Zeitung Türöffner

So erreichen Sie uns

FORM+TEST Seidner&Co. GmbH
Zwiefalter Straße 20
88499 Riedlingen

Sie können Sich vorstellen bei uns Karriere zu machen? Dann besuchen Sie unsere Karriere & Jobmöglichkeiten.

Unternehmensfilm

Lernen Sie uns mit diesem kurzen Video besser kennen: play

© 2004-2017 FORM+TEST GmbH