1
2
3
4
5

Anwendungen

  • Dübelauszugsprüfung

    Dübelauszugsprüfung

    In Deutschland entstand er erste industriell gefertigte Dübel im Jahr 1926. Seitdem sind in der Befestigungstechnik eine Vielzahl von unterschiedlichsten Systeme auf dem Markt. Zahlreiche Anwendungsbeispiele in der Praxis erfordern fundierte Untersuchungen bezüglich des Tragverhaltens mit Hilfe von Auszugversuchen.

  • E-Modulprüfung

    E-Modulprüfung

    Prüfvorrichtungen für die E-Modulmessungen an Betonprobezylinder, Betonprobewürfel, Betonbohrkernen, Betonbalken, Zementprismen, Mörtelprismen, Estrichprismen.

  • Festbetonprüfung

    Festbetonprüfung

    Abriebprüfung, Probekörperformen, Probenschleifmaschinen, Prüfmagnete für Betonüberdeckung, Reifecomputer, Druckfestigkeitsprüfung

  • Frischbetonprüfung

    Frischbetonprüfung

    Konsistenzbestimmung am Frischbeton, Konsistenzmessung an selbstverdichtendem Beton SVB, Luftgehaltsprüfer,Reifecomputer MC 21, Beton-Penetrometer

  • Gesteinskörnungsprüfung

    Gesteinskörnungsprüfung

    Prüfverfahren, um die Eigenschaften von Gesteinskörnung festzustellen. Zu den allgemeinen Prüfverfahren gehören das Prüfen der Kornzusammensetzung, der Kornform, der Schüttdichte, der Kornrohdichte, des Frost-Widerstands sowie die Prüfung auf Vorhandensein schädlicher Bestandteile. In DIN EN 932 und DIN EN 933 sind Prüfverfahren für Gesteinskörnung genormt.

  • Glasprüfung

    Glasprüfung

    An Bauglas werden heute extrem hohe Anforderungen gestellt. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, die Festigkeit des Werkstoffs für die jeweilige Anwendung zu ermitteln. Nur absolut hochwertige Prüfsysteme stellen sicher, dass die Ergebnisse für die entsprechenden Zulassungen anerkannt werden.

  • Haftzugprüfung

    Haftzugprüfung

    Zur Prüfung der Haftzugfestigkeit / Oberflächenzugfestigkeit von Beton, Putz, Estrichmörtel, Mörtel, Beschichtungen, Anstrichen u.v.m Gemäß Normen bzw. Vorschriften: DIN 1048, Teil 2 – Ausgabe Juni 1991, ZTV – ING 01/2003, ZTV - SIB '90, DIN EN 13892-8 Entwurf Februar 2001, DIN 18 555, Teil 6, ISO 4624, SIA 2002, BS 1881 Part 207. Geräte mit größeren oder kleineren Zugkräften können auf Anfrage angeboten werden.

  • Mauersteinprüfung

    Mauersteinprüfung

    für die Prüfung von Pflastersteinen aus Beton Pflasterplatten aus Beton, Bordsteinen aus Beton, Pflastersteinen aus Naturstein, Pflasterplatten aus Naturstein, Pflasterziegeln, Klebstoffen und Fugenmörtel für Fliesen und Platten sowie der Bestimmung des Widerstands gegen Tiefenverschleiß von unglasierten Fliesen und Platten.

  • Rohrprüfung

    Rohrprüfung

    Scheiteldruckprüfung mit der vollen Prüfkraft ohne Stoss oder Schlag an Rohren und Formstücken aus Beton, Stahlfaserbeton und Stahlbeton.

  • Schwellenprüfung

    Schwellenprüfung

    Statische Ermittlung der maximalen Biegezugfestigkeit an Schwellen (s.o.) unter Berücksichtigung der Normvorgaben an Gleis- und Weichenschwellen aus Beton, Spannbeton-Monoblockschwellen, Spannbetonschwellen für Weichen und Kreuzungen und Sonderformen.

  • Wassereindringprüfung

    Wassereindringprüfung

    An Beton werden heute hohe Anforderungen gestellt. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, die Wassereindringtiefe des Werkstoffs für die jeweilige Anwendung zu ermitteln. FORM+TEST Prüfmaschinen fertigt Prüfsysteme welche die normgerechte Wassereindringprüfung u.a. an Betonwürfel oder Betonzylinder ermitteln. Die Prüfung Der Wassereindringtiefe kann nach DIN EN 12390-8 durch unsere Standartausführung erfolgen.

  • Zementprüfung

    Zementprüfung

    Konsistenz-Bestimmung, Luftgehalt-Bestimmung, Fließrinne, Probekörperherstellung, Prüfung von Erstarrungszeiten, Schwinden und Quellen

So erreichen Sie uns

FORM+TEST Seidner&Co. GmbH
Zwiefalter Straße 20
88499 Riedlingen

Sie können Sich vorstellen bei uns Karriere zu machen? Dann besuchen Sie unsere Karriere & Jobmöglichkeiten.

Unternehmensfilm

Lernen Sie uns mit diesem kurzen Video besser kennen: play

© 2004-2017 FORM+TEST GmbH