1
2
3
4
5

Zeitstandsprüfung

Die Zeitstandsprüfung ermittelt das Verhalten von Werkstoffen bei konstanter Prüfkraft und hohen Temperaturen über längere Zeiträume. Solche „Creep“-Tests sind notwendig, da Werkstoffe bei langanhaltenden statischen Belastungen – teils über mehrere Jahre – und großer Hitze ihr Verhalten ändern können. Die Herausforderung besteht hier darin, die Versuchsparameter über Tage oder Jahre präzise konstant zu halten. Langzeitkennwerte von Hochtemperaturbauteilen wie Kraftwerkskomponenten oder Flugturbinenteile werden überwiegend mittels Zeitstandversuch ermittelt. Kennwerte sind dabei unter anderem die Zeit bis zum Bruch von Proben oder die Dehnungswerte aus der Probenmessung.

  • Zeitstandsprüfmaschine

    Zeitstandsprüfmaschine

    Einsatzbereich: -Ermittlung des Werkstoffverhaltens -Materialcharakterisierung im Bereich der Kraftwerks- und Turbinentechnik, um die Systeme mit Drücken und Temperaturen betreiben zu können -Langzeitversuche zur Auslegung von Hochtemperatur­bauteilen -Ermittlung des Kriech- und Hochtemperaturverhaltens -konstante mechanische und thermische Belastung

So erreichen Sie uns

FORM+TEST Seidner&Co. GmbH
Zwiefalter Straße 20
88499 Riedlingen

Sie können Sich vorstellen bei uns Karriere zu machen? Dann besuchen Sie unsere Karriere & Jobmöglichkeiten.

Unternehmensfilm

Lernen Sie uns mit diesem kurzen Video besser kennen: play

© 2004-2017 FORM+TEST GmbH