1
2
3
4
5

Prüfverfahren

  • Biegeprüfung

    Biegeprüfung

    Der Biegeversuch oder Biegezugversuch ist eine bewährte Prüfmethode, wenn es um die zerstörende Prüfung von Werkstoffen geht. Verschiedene Arten des Biegeversuches sind in der Praxis gängig. Hauptsächlich unterscheiden sie sich in der Probenlagerung und der Anzahl der Lasteinleitungen.

  • Druckprüfung

    Druckprüfung

    Zur Ermittlung der Druckfestigkeit an Werkstoffen außerhalb der Baustoffprüfung bieten wir Standardmaschinen oder auf die Applikation abgestimmten Druckprüfmaschinen an. Je nach Ausführung können diese auch für anderer Tests oder für mehraxiale Prüfungen eingesetzt werden. Kombinierte Lösungen oder Maschinen für Einpress- oder Stauchversuche.

  • Ermüdungsprüfung

    Ermüdungsprüfung

    Zur Prüfung der Materialermüdung / Schwingfestigkeit an Werkstoffen und Bauteilen werden dynamische Prüfsysteme in unterschiedlichster Ausführung eingesetzt. Wichtig ist eine dauerfeste Auslegung der Komponenten, um die zyklischen Belastungen bei solchen Dauerschwingversuche und Lebensdauertests massiv entgegenwirken zu können.

  • Innendruckprüfung

    Innendruckprüfung

    Zur statischen und dynamischen Innendruckprüfung von Rohren, Behältern und sonstigen Hohlbauteilen bietet FORM+TEST die geeignete Lösung, angepasst an die jeweilige Prüfaufgabe. Je nach Prüfungsart (Dichtungs-, Berst-, oder Ermüdungsprüfung) kommen unterschiedliche Varianten zum Einsatz.

  • Mehraxiale Prüfung

    Mehraxiale Prüfung

    Verschiedene Werkstoffe, Bauteile und Komponenten werden Belastungen mit mehreren Prüfachsen ausgesetzt, um Versuche und Bedingungen besser nachbilden zu können. Für die Nachweise der Prüfvorschriften sind mehrachsige Prüfmaschinen und Sonderprüfstände möglich, welche auf die spätere Nutzung abgestimmt werden.

  • Scherprüfung

    Scherprüfung

    Verfahren zur Bestimmung des Scherverhaltens resultieren werden hauptsächlich für die Prüfung von Wärmedämmstoffe und Baustoffen im Bauwesen eingesetzt. Die Probenanordnung wird in den einschlägigen Normen festgelegt. Der normkonforme Prüfaufbau in Kombination mit der Prüfmaschine und den Probenhandling sind für die nutzerfreundliche Bedienung entscheidend.

  • Torsionsprüfung

    Torsionsprüfung

    Für Drehwinkelmessungen über einen definierten Drehmomentbereich an Werkstoffen und Bauteilen werden Torsionsprüfmaschinen, oder mit Torsionsantrieben kombinierte Prüfstände in vielen Industriezweigen genutzt. Um die hohen Anforderungen hinsichtlich Drehmoment, Genauigkeit und Reproduzierbakeit zu erreichen, werden hierzu hochwertige Komponenten eingesetzt.

  • Zeitstandsprüfung

    Zeitstandsprüfung

    Die Zeitstandsprüfung ermittelt das Verhalten von Werkstoffen bei konstanter Prüfkraft und hohen Temperaturen über längere Zeiträume.

So erreichen Sie uns

FORM+TEST Seidner&Co. GmbH
Zwiefalter Straße 20
88499 Riedlingen

Sie können Sich vorstellen bei uns Karriere zu machen? Dann besuchen Sie unsere Karriere & Jobmöglichkeiten.

Unternehmensfilm

Lernen Sie uns mit diesem kurzen Video besser kennen: play

© 2004-2018 FORM+TEST GmbH

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen